Trennung mit Kindern

Bild

Trennung mit Kindern

Eine Trennung mit Kindern ist für die ganze Familie eine einzigartige emotionale Herausforderung, denn egal in welchem Alter die betroffenen Söhne und Töchter sind: Sie leiden immer unter der Trennung der Eltern, weil sie ja beide gleich lieb haben und am liebsten mit beiden zusammen in einem Haus oder in einer Wohnung leben möchten.
Das ist aber in den seltensten Fällen möglich - stattdessen zieht ein Elternteil meist aus der gemeinsamen Wohnung aus, während der andere mit den Kindern dort wohnen bleibt.

Im umgekehrten Fall kann es passieren, dass die Kinder aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen werden, neue Schulen oder Kindergärten besuchen und sich einen komplett neuen Freundeskreis aufbauen müssen. Oft ist dies der Fall, wenn der dauerhaft verantwortliche Elternteil sich mit den Kindern in einer anderen Stadt aus verschiedenen Gründen ein neues Leben aufbauen möchte. Für die Kinder ist dies eine große emotionale Belastung, weil sie sich völlig neu orientieren müssen, was ihnen je nach Alter und Temperament besser oder schlechter gelingt.
Kinder im Schulalter oder gar in der Pubertät bekommen die Vorgeschichte einer Trennung, der ja oft ein monate- oder gar jahrelang andauernder Streit vorausgegangen ist, in vollem Umfang mit. Kleine Sticheleien unter den Eltern, aber auch unangenehmes Schweigen belasten die Kinder und sie machen sich ihren eigenen Reim darauf.

Viele Kinder ziehen sich dann in sich selbst zurück und lassen niemanden an sich heran. Andere neigen dazu, sich außerhalb der Familie zu orientieren und lassen sich kaum noch daheim blicken. Ist der Trennungsschritt schließlich vollzogen, kann es erst einmal zu einer Phase der Erleichterung kommen, da Streit und "dicke Luft" zu Hause nicht mehr an der Tagesordnung sind.

 

Trennung der Eltern und die Folgen für Kinder

Bild

Trennungen sind auch für Kinder sehr schwer

Für Kinder, die in ihren gewohnten vier Wänden bleiben dürfen, ändert sich scheinbar erst mal nicht viel. Im Laufe der Zeit zeigen sich dann aber Folgeprobleme, wie zum Beispiel erheblich weniger Geld für die Restfamilie, weil nun meist zwei Haushalte geführt werden müssen. Hinzu kommt weniger Präsenz des dauerverantwortlichen Elternteils, weil er vielleicht mehr arbeiten muss, um die Haushaltskasse zu füllen.
Manchmal bekommen Kinder den anderen Elternteil - meistens ist dies ja der Vater - nur noch selten zu Gesicht oder der Kontakt geht völlig verloren. Vielleicht deshalb, weil er vom dauerverantwortlichen Elternteil nicht gern gesehen wird, was die Kinder ja meist spüren... Oder das Interesse am Nachwuchs erlischt, weil es sich schon vorher mehr oder weniger in Grenzen gehalten hat.

In allen Fällen müssen Kinder damit fertig werden, dass ihnen ein Elternteil mehr oder weniger dauerhaft abhanden gekommen ist. Das kann weitreichende Folgen haben. Von Natur aus schüchterne Kinder neigen dann oft noch mehr dazu, sich zurück zu ziehen und leiden still vor sich hin. Andere werden aggressiv bis hin zur Entwicklung von Verhaltensauffälligkeiten und Schulproblemen.

Sehr kleine Kinder werden wohl noch am besten mit der Trennungssituation fertig, weil sie oft noch nicht bewusst mitbekommen haben, dass Mama und Papa nun nicht mehr zusammen wohnen und der eine Elternteil nur noch selten gesehen wird. Meist sind sie in der Lage, sich schnell mit der neuen Situation zu arrangieren. Trotzdem ist auch ihre erste frühkindliche Erfahrung, dass Beziehungen fragil sein können und auch Kinder keine Garantie dafür sind, dass Eltern lebenslang zusammen bleiben. Diese Erfahrung hat weitreichende Folgen, denn viele Trennungskinder übernehmen diese Beziehungserfahrung mit ins Erwachsenenalter, haben dann oft selbst Schwierigkeiten in ihren Beziehungen, sodass Trennungen vorprogrammiert sind. Sie glauben nicht daran, dass es auch in schwierigen Zeiten Lösungen und Wege geben kann, die zum Erhalt der Paarbeziehung beitragen können - eben weil sie es als Kind anders erlebt haben.

Fazit: Eine Trennung mit Kindern ist für alle Beteiligten schwierig und emotional hoch belastend. Das sich trennende Elternpaar sollte aber immer vor Augen haben, dass das Wohl der Kinder an erster Stelle steht - auch wenn man sich vom anderen noch so sehr verletzt und verraten fühlt! Vor diesem Hintergrund sollten Sorgerechtsfragen - vielleicht in Anwesenheit neutraler Dritter - immer vernünftig und sachlich geklärt und in finanzieller und wohnlicher Hinsicht Entscheidungen getroffen werden, bei denen das Wohl der Kinder Vorrang hat.

Einen sehr guten Ratgeber ist an dieser Stelle der Rettungsplan für Trennungskinder.

 

LIES AUCH FOLGENDE THEMEN

Teaserbild

Den Ex zurück. Totsicher und garantiert. Egal, wie lange Du und dein Ex schon getrennt seid, hier ist der Weg, wie du ihn zurück bekommst...

Mehr Infos
Teaserbild

Im weitesten Sinne ist eine Beziehung mit Drogen zu vergleichen. Wenn man an sie gewöhnt ist, ist es unglaublich schwer davon los zu kommen. Darum...

Mehr Infos
Teaserbild

Du willst den Neuanfang mit deiner Exfreundin oder Frau? Dann findest du hier den perfekten Weg zum Ziel.

Mehr Infos
Teaserbild

Die alte Beziehung schnell überwinden. Mit einer Übergangsbeziehung oder einer neuen großen Liebe. Du hast die Wahl.

Mehr Infos

Den Traummann beim Universum bestellen

Bild

Den Traummann einfach beim Universum bestellen

Was wäre wenn du deinen Traumman einfach beim Universum bestellen könntest?

Du denkst "Das gibt es nicht?" und "Das funktioniert dich nicht?"

Oh doch. Erfolgreiches Wünschen ist keine esoterische Spinnerei, sondern eine Tatsache. Eine Tatsache, die durch die Quantenpysik bewiesen worden ist. Wir erschaffen unsere Zukunft mit unseren Gedanken. Darum ist es für dich eigentlich auch ganz einfach den richtigen Partner in dein Leben zu ziehen. Du musst halt nur wissen wie. Das geeigneteste Mittel dazu ist die geführte Traummann-Meditation. Mit ihr potenzierst du deine Gedankenkraft auf deinen Wunsch-Partner und eine erfüllte Beziehung. Darum wirkt diese einmalige Meditation, nach dem Gesetz der Anziehung, wie ein ein starker magischer Beziehungs-Magnet, mit dem du genau den Partner in dein Leben ziehst, den du dir für dich wünscht. Hier geht es zu deiner Traummann-Meditation.